12. November 2019
Kostenübernahme von Cannabis durch die Krankenkassen dank neuem Gesetz möglich Seit März 2017 können die Krankenkassen die Kosten für Cannabis übernehmen. Dies ist durch das sogenannte Gesetz für „Cannabis als Medizin“ geregelt. Es erlaubt Ärzten in Deutschland, Cannabisblüten und -extrakte auf Rezept zu verschreiben. Dies war bis jetzt nur durch sogenannte Ausnahmegenehmigungen möglich, die Kosten mussten aus eigener Tasche finanziert werden. Durch das neue Gesetz müssen nun bei...
07. November 2019
chronisch informiert - der selpers Gesundheitspodcast
05. November 2019
Analgetika bei Patienten mit Niereninsuffizienz und bei Dialysepatienten Hintergrund Eine Niereninsuffizienz ist bei der Verschreibung von Analgetika aus drei Gründen zu beachten: (1) gewisse Analgetika sind nephrotoxisch; (2) gewisse Analgetika werden teilweise renal ausgeschieden und können daher bei Niereninsuffizienz akkumulieren; (3) gewisse Analgetika sind dialysierbar (Wirkungsabnahme während Hämodialyse). Empfohlene bzw. kontraindizierte Analgetika a) Nicht-Opioide Paracetamol...
01. November 2019
Was wird bei der Kalt-Laser-Behandlung der Polyneuropathie gemacht? Im Prinzip werden bei der Polyneuropathie mit dem Kaltlaser die kranken Nerven von ihren Nervenwurzeln im Rücken bis in die feinen Nerven-Verästelungen im Fuß bestrahlt. Die Abb. zeigt die Bestrahlung eines Nerven am Wadenköpfchen (Nervus peroneus) mit dem Kaltlaser. Liegen Veränderungen an der Haut oder gar offene Hautstellen als Folge schlechter Durchblutung und unzureichendem Hautgefühl vor, so werden auch diese...
23. Oktober 2019
ÖKO-TEST hat beliebte Multivitaminpräparate getestet – darunter auch Produkte von dm, Rossmann und Ratiopharm. Alle Tabletten sind im Test durchgefallen: Sie sind zu hoch dosiert und können bei einer Überdosierung sogar schaden. Jeder dritte Deutsche greift zu Nahrungsergänzungsmitteln. Besonders beliebt sind Multivitaminpräparate, die uns mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen sollen. Die Werbebotschaften von Multivitaminpräparaten klingen aber auch zu verlockend:...
19. Oktober 2019
ANSPRECHPARTNER FÜR IHRE BESCHWERDEN UND FRAGEN ZUR MEDIZINISCHEN BEHANDLUNG ODER ÄRZTLICHEM VERHALTEN: KRANKENKASSE Erster Ansprechpartner für Anfragen und Beschwerden von Patienten ist grundsätzlich Ihre Krankenkasse (SGB I § 14 u. § 15). Reichen Sie Ihre Beschwerden oder Fragen schriftlich bei der Krankenkasse ein. Die Krankenkasse klärt dann Ihr Anliegen und wendet sich je nach rechtlicher Zuständigkeit an die Kassenärztliche Vereinigung, die Ärztekammer oder die Hamburgische...
15. Oktober 2019
PRESSEINFORMATION 09. 09. 2019 Das verkannte Sjögren Syndrom MHH-Forscher weisen Autoimmunerkrankung als Ursache schwerer Lähmungen nach Ist wichtig für die Diagnose Sjögren Syndrom: Professor Dr. Thomas Skripuletz, Dr. Tabea Seeliger und Professor Dr. Torsten Witte mit dem "Schirmer Test", der die Tränenproduktion misst Kribbeln an den Händen, Taubheitsgefühle in den Füßen, Schmerzen - diese Beschwerden treten auf, wenn die Nerven in Armen und Beinen geschädigt sind. Ursachen solcher...
14. Oktober 2019
Von Impfungen, die auch Nebenwirkungen auslösen, hat man schon so einiges gehört und gelesen. Doch wann spricht man eigentlich von einem Impfschaden? Hiervon ist die Rede, wenn nach einer Impfung ein bleibender Gesundheitsschaden auftritt, welcher über eine übliche Impfreaktion hinausgeht. Wichtig ist zudem, ob es sich bei der durchgeführten Impfung um eine von der STIKO (Ständige Impfkommission) empfohlenen handelt. Denn diese bilden seit 1991 die Grundlage für die öffentlichen...
07. Oktober 2019
MÜNCHEN (eb). Künftig könnte eine mikroskopische Analyse der Augenhornhaut zur Früherkennung von diabetischer Neuropathie genutzt werden, so die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG). Schweren Nervenschäden ließe sich dann vorbeugen. Forscher um Professor Rudolf Guthoff von der Universitätsaugenklinik Rostock können mit digitaler Bildverarbeitung von konfokalmikroskopischen Bildern erste Zeichen einer Neuropathie erkennen. Dabei werden die Nervenfasernlänge und -dichte, die...
23. September 2019
Dtsch Arztebl 2019; 116(37): [18]; DOI: 10.3238/PersNeuro.2019.09.13.03 Arzneimittelbedingte Neuropathien hängen in der Regel von der Dosis und der Dauer der Verabreichung ab. Meistens, aber nicht immer, bessern sie sich nach Therapieabbruch. Der Mechanismus der Schädigung ist fast immer unbekannt. Eine Auswahl. Polyneuropathien sind in Abhängigkeit vom Alter mit einer Prävalenz von circa 5–8 % bei Erwachsenen die häufigsten Erkrankungen des peripheren Nervensystems. Das Auftreten steigt...

Mehr anzeigen