10. Juli 2018
Ein ambulantes Schmerzzentrum und eine Schmerzklinik bündeln jetzt ihre Kräfte. Selbsterklärtes Ziel: Eine Lücke in der Versorgungslandschaft Berlins zu schließen. Von Angela Misslbeck Schmerztherapie über Sektorengrenzen hinweg soll in der Bundeshauptstadt künftig unter der Dachmarke "Schmerzmedizin Berlin" stattfinden. Das etablierte ambulante Schmerzzentrum des niedergelassenen Anästhesisten Dr. Jan-Peter Jansen hat dazu nun Verstärkung von der neuen Schmerzklinik Berlin unter der...
07. Juli 2018
Je nach Ursache kann die Neuropathie einen einzelnen (Mononeuropathie), oder mehrere Nerven auf einmal betreffen (Polyneuropathie). A) Lokal Begrenzte Schädigung: Mononeuropathie Spürst du die Symptome nur an einer Stelle, so ist vermutlich nur ein einzelner Nerv betroffen. Die Ursachen für die Neuropathie sind in der Regel gleichermaßen lokal begrenzt. 1) Schädigungen durch Infektionen Infektionen können Nerven schädigen. Egal ob ein Virus, oder ein Bakterium die Infektion ausgelöst...
03. Juli 2018
In dieser Spezialsprechstunde werden Patienten mit isolierter Small Fiber Neuropathie (SFN) betreut. In der Sprechstunde besteht die Möglichkeit zur: Sicherung der Verdachtsdiagnose einschließlich der Möglichkeit einer Hautstanzbiopsie bei klinischem Zweifel. In Kooperation mit dem Institut für Neuropathologie können in der Biopsie die kleinkalibrigen Nervenfasern verlässlich beurteilt und die Verdachtsdiagnose einer SFN bestätigt oder ausgeschlossen werden. differentialdiagnostischen...
23. Juni 2018
Das Typische der sogenannten Neuropathien ist, dass die Nerven keine Verletzung der Haut oder anderer Organe signalisieren, sondern selbst verletzt sind: zB. durch eine Amputation oder einen Schlaganfall, bei Diabetes, Alkoholmissbrauch, einer Entzündung,Viraler Infekt oder Borreliose. Schätzungsweise acht Prozent der Deutschen sind davon betroffen. Viele leiden zusätzlich an Depressionen, Ängsten und Schlafmangel. Durch die Verletzung werden die Nerven überaktiv: Sie feuern spontan, auch...
16. Juni 2018
Auf der Suche nach einer möglichen CMT/HMSN gibt es eine vielzahl bekannter Gene, deren Mutation eine hereditäre Neuropathie bedingen können. Technisch besteht die Möglichkeit alle bekannten Mutationen, die mit einer Polyneuropathie assoziiert sind, mit einer neueren Methode, der Hochdrucksatz-Sequenzierung, (next generation sequenzing) zu erfassen. Obwohl diese Methode weitaus kostengünstiger wäre, als die von der KK finanzierte Analyse der einzelnen Gene, wurde sie bislang nicht von den...
13. Mai 2018
Mit dem Begriff HMSN bzw. CMT wird eine klinisch und genetisch heterogene Gruppe von Erkrankungen bezeichnet, die sich durch eine fortschreitende motorische und sensible Polyneuropathie (Nervenerkrankung) auszeichnet. Betroffene Patienten entwickeln symmetrische bein betonte Lähmungen und Atrophien der Muskulatur (= Abnehmen der Muskelmasse), oft begleitet von mäßiggradigen Sensibilitätsstörungen, abgeschwächten Muskeleigenreflexen und Fußdeformitäten (Hohlfußbildung u. a.). Mit einer...
11. April 2018
Äußere Einwirkungen können die Nerven nachhaltig beschädigen. Dafür können nicht nur Unfallverletzungen oder chirurgische Eingriffe als Ursache infrage kommen, auch bestimmte Krankheiten können das Nervensystem unter Druck setzen und schmerzhafte, mechanisch bedingte Neuropathien hervorrufen. Mechanische Störungen können schmerzhafte Folgen für das Nervensystem haben. Sie entstehen als Folge von Druckschädigungen z.B. aufgrund anatomischer Enge (z.B. Karpaltunnelsyndrom,...
10. April 2018
Ich bin kein Fan von Medikamenten, wenn es bessere Alternativen gibt. Im Fall von Polyneuropathie machen Medikamente jedoch häufig Sinn. Es braucht Zeit, das richtige Medikament für Polyneuropathie zu finden Die Nerven jedes Menschen sind unterschiedlich gebaut. Unsere Neurochemie unterscheidet sich. Ein Medikament, das bei Person A perfekt und ohne Nebenwirkungen hilft, kann wiederum bei Person B nur Probleme verursachen. Bei Neuropathie muss man meist mehrere Wirkstoffe ausprobieren, bis...
24. März 2018
Nachweis für Small-fiber-Pathologie beim Fibromyalgie-Syndrom erbracht Es gibt Hinweise dafür, dass pathologische Veränderungen und funktionelle Anomalien der kleinen Nervenfasern ein mögliches Korrelat der Schmerzen bei Patienten mit dem Fibromyalgie-Syndrom sind. Um ein potentielles morphologische Korrelat der funktionellen Störungen zu finden, haben Wissenschaftler des Universitätskrankenhauses in Würzburg und der Schmerzklinik am Arkauwald in Bad Mergentheim kürzlich im Rahmen einer...

Mehr anzeigen