19. Mai 2019
Berlin – Die Bundesländer Berlin, Brandenburg und Hamburg machen sich für ver­ständ­­lichere Informationen für Patienten stark. In einer heute im Bundesrat vorge­stell­ten Initia­tive fordern sie unter anderem nach jeder stationären oder auch ambulanten Behand­lung einen Patientenbrief. In diesem sollten nach jeder Behandlung verständliche Informatio­nen zur Diagnose, Behandlung und Einnahme von Medikamenten festgehalten werden. Patienten könnten die Angaben besser behalten,...
18. Mai 2019
Sehr geehrter Herr Ihlefeld, anbei sende ich Ihnen eine Pressemitteilung der Gesellschaft für Biofaktoren zum Thema „Arzneimittel und Biofaktoren-Mangel“. Über ein positives Feedback und eine Veröffentlichung würde ich mich sehr freuen. Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Herzlichen Dank und viele Grüße. Daniela Birkelbach
17. Mai 2019
Mesenchymale Stammzellen (MSC) bzw. Stromal Vascular Fraction (SVF), isoliert aus Fettgewebe des Patienten, können bei peripherer Neuropathie therapeutisch genutzt werden. Stammzellen gelten als die Vorläufer aller fertigen Körperzellen. Mittlerweile wissen wir, dass die Wirkung der mesenchymalen Stammzellen vor allem in der Modulation des Immunsystems und der Anregung der Geweberegeneration durch Zytokine besteht. Da periphere Neuropathie eine degenerative Komponente aufweist und häufig...
07. Mai 2019
Man sollte bei Einnahme bestimmter Medikamente die Anwendung von CBD vorher mit behandelnden Arzt absprechen. Dies betrifft zum Beispiel Antidepressiva. Generell sollte man die Einnahme immer dann mit dem Arzt besprechen, wenn die verordneten Medikamente über die gleichen CYP Enzyme verstoffwechselt werden, wie CBD auch. Zu diesen Medikamenten gehören: Amitriptylin, Hexobarbital, Prasugrel, Carisoprodol, Imipramin, Prazepam, Chloramphenicol, Indometacin, Primidon, Citalopram, Lansoprazol,...
01. Mai 2019
Gerüst aus Nanofasern hilft durchtrennten Nervenbahnen bei der Regeneration Heilungsfördernde Spritze: Forscher haben ein Biomaterial entwickelt, das die Heilung geschädigter Nervenfasern unterstützt. Ihre Flüssigkeit mit Nanofasern aus Peptidketten kann in Wunden injiziert werden und dort als stabilisierendes Gerüst für nachwachsende Zellen dienen. Bei Mäusen regenerierten sich durchtrennte Gesichtsnerven dank dieser Stützstruktur erheblich schneller, wie Experimente zeigten. Dies...
26. April 2019
Viele Onlinekaufhäuser verzichten "ohne rechtlichen Grund" auf den Verkauf von CBD. So zum Beispiel eBay. Hierbei handelt es sich aber oft um große Onlineshops, die international ihre Produkte vertreiben. Sie verzichten auf den Verkauf oder untersagen ihn, da die rechtliche Lage im Bezug auf CBD nicht in allen Ländern der Welt gleich geregelt ist. Oft wird aus Vorsicht auf den Vertrieb dieser harmlosen Produkte verzichtet. So z.B auch Rossman und DM. Da sich Gesetzeslagen immer wieder...
02. April 2019
Achtung, schwere Nebenwirkungen durch die häufig verordneten Antibiotika der Gruppen Chinolone und Fluorchinolone! Sehnenrisse, Muskelschmerzen, Haut- und Nervenschäden und psychische Probleme wie Angstzustände, Verwirrung und Depression. Solche heftigen Nebenwirkungen können auftreten beim Einsatz bekannter Wirkstoffe wie Ciprofloxacin, Levofloxacin oder Ofloxacin. Es sind die am vierthäufigsten verschriebenen Wirkstoffe in Deutschland. Wissenschaftler machen schon länger auf die Risiken...
01. April 2019
Jährlich werden nach aktuellen Schätzungen des Bundesverbands deutscher Nuklearmediziner alleine in Deutschland 2,4 bis 3 Millionen Dosen gadoliniumhaltiger MRT-Kontrastmittel verabreicht. Nahezu alle MRT-Kontrastmittel basieren auf dem Seltenerdmetall bzw. Lanthanoid Gadolinium, da es paramagnetische Eigenschaften besitzt, die die Bildgebung bei einigen MRT-Untersuchungen verbessern können. Gadolinium ist hochtoxisch für Menschen und wird deswegen nur in Form spezieller chemischer...
27. März 2019
25.März 2019 –Polyneuropathien (PNP) "Lacosamid" "Seit einiger Zeit weiß man, dass bei der SFN bestimmte spannungsabhängige Natriumkanäle (meist „Nav1.7“) in den Zellmembranen der Nervenbahnen eine wichtige Rolle spielen. Das Antiepileptikum Lacosamid wirkt, indem es die Natriumkanäle Nav1.3, Nav1.7 und Nav1.8. blockiert. Die kürzlich veröffentlichte LENSS-Studie („Lacosamide-Efficacy-'N'-Safety in SFN“) [1] aus den Niederlanden untersuchte daher die Substanz hinsichtlich der...
02. März 2019
Dronabinol als auch Cannabidiol sind verschreibungsfähige Wirkstoffe und müssen durch den Arzt verordnet werden. Für Dronabinol ist zudem zu beachten, dass es sich um ein Betäubungsmittel handelt. Mit der Verschreibungsfähigkeit besteht jedoch keine grundsätzliche Verpflichtung der Krankenkasse zur Kostenübernahme. Entsprechend übernehmen nicht alle Krankenkassen die Finanzierung der Therapie. Damit Dronabinol als Standardtherapeutikum in den Leistungskatalog der Krankenkassen...

Mehr anzeigen