auf den Seiten 

      von

Polyneuropathie

  -Selbsthilfe -


Neurologische Erkrankungen führen zu körperlichen und psychischen Einschränkungen.

Sie betreffen unsere Persönlichkeit und damit unser Verständnis von uns selbst. Alltägliche Dinge werden zu Herausforderungen.

 

Diese Einschränkungen rufen Ängste in uns hervor, die dadurch verstärkt werden, dass wir nicht wissen, was mit uns los ist und was helfen könnte.

 

Prof. Dr. Andreas Kupsch, Berlin



Wir beschäftigen uns mit folgendem Krankheitsbild, sowie deren Vor-u. Begleiterkrankungen:

 

Polyneuropathie Alkoholisch wie ToxischSmall fiber NeuropathieChronisch inflammatorische demyelinisierende PolyneuropathieHereditäre motorisch-sensible NeuropathieDiabetische Polyneuropathie

                   Polyneuropathie  (link)

ist eine Erkrankung des peripheren Nervensystems unterschiedlichster Ursache, die mit Muskelschwäche und Gefühlsstörungen einhergeht. Das Nervensystem des Menschen mit dem Gehirn als oberste Instanz dient der Steuerung und

Kontrolle aller Körper- und Organfunktionen.

 

Fünf Millionen Deutsche betroffen

Die Krankheit schädigt das sogenannte periphere Nervensystem, also die Nervenfasern außerhalb von Gehirn und Rückenmark. Meist kommt es zu Empfindungsstörungen in den Füßen und Beinen, seltener in Armen, Händen und Fingern oder im Rumpf. Die Beschwerden können jedoch sehr unterschiedlich sein – je nachdem, welche Nerven betroffen sind. "Manche Menschen spüren ein Brennen oder Taubheit, andere reagieren mit Überempfindlichkeit, Kribbeln, Kältegefühl oder Lähmungen", erklärt Professor Peter Berlit, Vorstandsmitglied des Berufsverbands Deutscher                                                                                                     Neurologen.                     

 


Selbsthilfegruppen können ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Behandlung sein.  Sei es, um den Patienten in seiner Selbstbestimmtheit und seiner Kraft zu unterstützen und zu bestärken. Oder um unterschiedliche Wege der Krankheitsbewältigung aufzuzeigen.

 

Manchmal sind die Kontakte und Gespräche innerhalb der Selbsthilfegruppen aber auch einfach nur ein Trost in schwierigen Zeiten.


kleiner Wegweiser - Menüführung

- auf jeder Seite befindet sich ein Weiterleitungsbutton

- jede Seite kann gelikt werden u.a. zu FB und google+   (erlaubt und gewünscht)

- rechts auf der Seite eine Menüführung zum direkten Seiten-Einstieg   (ab: "über uns")

- eingefügte links, Bilder und eMail-Adressen sind mit einem Weiterleitungslink unterlegt,

  einfach drauf klicken und man wird weiter geleitet


 

 

             im Gästebuch !

      ... ganz lieben Dank !